Start  ♦  Geschichte und Philosophie  ♦  Wissen/Tipps  ♦  Landschaftsbeispiele  ♦  Wir über uns  ♦  Bestell-Info  ♦  Login
Giessen
Bonsai - Enzyklopädie

Giessen
Die Wasser- und Düngermenge, die Sie Ihrem Bonsai geben sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Manche Bäume sind „durstiger" als andere. Die Menge des Wassers und der Nahrung ist auch von der Jahreszeit abhängig. Ein weiterer Faktor ist Type und Qualität der Pflanzenerde: Je mehr Wasser und Dünger in der Erde festgehalten werden, um so weniger müssen Sie giessen oder Düngen und umgekehrt.

Der Hauptgrund, warum so viele Bonsai eingehen, ist falsches Giessen. 
Die Wurzeln trocknen in den flachen Schalen viel schneller aus als im Erdreich. Die meisten Bonsai können zwar in falscher Erde ohne zusätzlichen Dünger nicht gerade gedeihen, aber Sie können überleben.Wenn sie jedoch kein Wasser haben, trocknen sie aus und sterben ab.
Fortsetzung...
Ein Bonsai muss normalerweise im Frühling, Sommer und Herbst täglich gegossen werden. Im Winter brauchen Bäume in der Ruhezeit, wenn sie draußen im Regen oder Schnee stehen, nur wenige zusätzliche Wassergaben. Bäume die im Frühbeet oder Gewächshaus stehen müssen gegossen werden, um nicht auszutrocknen. Tropische- und subtropische Zimmerbonsai werden weiter gegossen und feucht gehalten, da sie auch im Winter weiterwachsen, wenn auch viel langsamer als im Sommer.
Wie giesst man richtig?
In vielen Büchern steht folgender Ratschlag: „Giessen Sie Ihren Bonsai abends nach Sonnenuntergang. Die Feuchtigkeit bleibt die ganze Nacht bis zum nächsten Morgen in der Erde und steht den Wurzeln zur Verfügung ". Hier sind wir allerdings anderer Meinung, da sowohl Pflanzen als auch Bäume nachts ihre Aktivitäten umkehren, was bedeutet, dass der Saftstrom nicht mehr von unten nach oben geht, sondern von oben nach unten. So werden Schadstoffen ausgeschwemmt!!
 
Deshalb empfehlen wir früh morgens zu giessen. Giessen Sie von oben und verwenden Sie eine feine Brause (siehe Bild oben, z.B.die Ballbrause), damit verhindert man ein Wegspülen der Erde und sorgt für eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit. Um ein schnelles Austrocknen der Erde zu vermeiden, sollten Bonsai nach Möglichkeit sowieso an einer geschützten Stelle stehen, wobei zu beachten ist, dass die Morgensonne oder die Abendsonne für den Bonsai am besten ist.
Das Wasserbad...
Die alternative Methode ist das Wässern im Wasserbad, dass wir auch beim Umtopfen anwenden. Wir stellen unseren Bonsai für ein paar Minuten in ein Behältnis, so dass das Wasser bis gerade an den Rand der Bonsaischale reicht. Das Wasser kann über die Ablauflöcher in die Erde eindringen. Warten Sie bis das Substrat sich dunkel gefärbt hat.

Wenn Sie die Möglichkeit haben empfehlen wir mit Regenwasser zu giessen, denn viele Pflanzen und Bäume mögen kein kalkhaltiges Wasser. Um Düngekosten zu sparen, kann der Teichbesitzer natürlich auch zum Giessen, Teichwasser nutzen: es ist weiches Wasser und reich an wertvolle Nährstoffen!
© 2019 by BonsaiLandschaft.ch   -   Kontakt · Anfahrt · Datenschutzerklärung · Impressum